Sie möchten regelmäßig Informationen zu spannenden Erlebnis Golfreisen zugeschickt bekommen?
Dann den Haken rechts einfach stehen lassen.
Selbstverständlich können Sie jederzeit Ihre Einwilligung gegenüber uns widerrufen.
Keine News? Auch kein Problem. Einfach auf den Haken tippen.
Wir freuen uns auf Sie und danken für Ihr Vertrauen.
Ihr Dieter Weidenbach

   NEWSLETTER abonnieren

Bitte Code eingeben

captcha

Sie haben eine Frage?
Rufen Sie uns an: +49 (0)202 64 70 33
Mobil: +49 (0)172 76 38 198
oder schicken Sie uns eine E-Mail

Tschechische Golfsafari:
Plzen (Pilzen) und Praha (Prag).

Über gut ausgebaute Straßen starten Sie in Pilzen und wechseln danach in die Nähe von Prag.

Diese Tschechische Golfsafari in Plzen (Pilzen) und Praha (Prag) können Sie z. B. auch mit unserem Vorschlag: „Marienbad und Umgebung oder auch „Süd + Nord Moravia und Süd Bohemia“ kombinieren.
(Ausführliche Details zu dieser Tour finden auf unserer Homepage unter Tschechien.)

Platz Nr. 1:
1997 Austragungsort der PGA Tour und verschiedener grosser Turniere Mit Blick auf die Burg Karlštejn liegt dieser Platz in einer hügeligen Landschaft. 2 Seen und viele Bunker erschweren das Golfleben. Ein Traumplatz, hervorragend gepflegt. Was sagte noch der Architekt: “easy bogey but difficult birdie”. Probieren Sie ihn. Sie werden begeistert sein.

Platz Nr. 2:
Der Golf Park Plzen ist nicht der längste Platz, jedoch technisch sehr anspruchsvoll. Lassen Sie den Driver bis auf wenige Löcher im Bag. Sie müssen mit vielen Wasserhindernissen und einigen sehr hügeligen Bahnen rechnen. Dazu ist Kurs an den Fairwayrändern von zahlreichen Birken und Erlen Hainen eingefasst. Das spektakulärste

Loch ist Loch Nr 11 – ein kurzes Par 3 mit einem Inselgrün im Ejpovice See. Dieses Loch gilt als das beste Par 3 Loch in der Tschechischen Republik. Hier fand die Ladies European Tour – OFFIZIELLE VENUE 2013, 2014 und 2015 statt.

Platz Nr. 3 + 4:
Ein Golfresort mit 2 x 18 Loch Anlagen.  
Radecký Course
(Par 72 und einer Länge von 6.484m von „schwarz“)
Der Namen stammt von dem berühmten Marschall der Napoleonischen Kriege: Václav Radecký. Das Gelände ist offen, somit kommt oft Wind ins Spiel und auch einige “blinde Löcher“ sorgen immer wieder für  Überraschungen. Die gegliederten und langen Grüns werden für die schwierigsten im Lande gehalten.

D’Este Course (Par 72 und eine Länge von 6.086m von „weiss“)
Dieser Platz ist benannt nach Erzherzog Ferdinand d’Este und war Nachfolger des österreichischen Thron. Seine ersten 9 Löcher haben einen mehr technischen Charakter, der zweite Teil ist offener und die Löcher (sind auch) etwas länger. Sie sollten auf jeden Fall sich bemühen auf den Fairways zu bleiben, auch wenn Sie deshalb kürzere Schläge spielen, denn aus den sehr dichten Roughs kommt man nur sehr schwierig wieder hinaus.

Sie haben Interesse an dieser Tschechien Golfreise?
Sprechen Sie uns an und benutzen bitte oben oder unten unser Kontaktformular „IHRE ANFRAGE”
Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung
.

IHRE ANFRAGE